Marokko Urlaub

Orientalische Düfte auf den Souks von Marrakesch, traumhafte Strände am Mittelmeer und Atlantik, die gewaltigen Gebirge des Atlas, uralte geheimnisvolle Städte, die riesigen, magischen Wüstenlandschaften der Sahara sowie die Gastfreundlichkeit der einheimischen Bevölkerung, die sich aus Berbern und Arabern zusammensetzt: Das sind die Grundlagen für Ihren Urlaub in Marokko, dem Tor zu Afrika.

Marokko Urlaub
Wetter in Rabat, MA

Fr. 12:00 Uhr, Überwiegend bewölkt

24°C

69%
15 km/h, WNW
06:29

1011 hPa
8 km
20:37

Wettervorhersage für Rabat, MA
Freitag24°/22°
Samstag22°/21°
Sonntag23°/22°
Montag23°/21°
Dienstag23°/22°
MARCO POLO Reiseführer Marokko: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App und Event&News
MARCO POLO Reiseführer Marokko: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App und Event&News

Angebotspreis: EUR 9,99
  Versandkostenfreie Lieferung verfügbar!
Verfügbarkeit: Versandfertig in 1 - 2 Werktagen

News zu Urlaub Marokko

Wenn's im Urlaub kracht - die Mallorca-Police hilft
„Wer im Urlaub mit einem Mietwagen ... bei anderen sind auch Länder wie Marokko oder Tunesien dabei. Deswegen vorher in ...

Wenn’s im Urlaub kracht – die Mallorca-Police hilft (FOTO)
„Wer im Urlaub mit einem Mietwagen ... bei anderen sind auch Länder wie Marokko oder Tunesien dabei. Deswegen vorher in ...

Austauschen und Tipps geben
Für Wilhelm Volpers fängt der Urlaub an ... mögliche gemeinsame Touren durch Marokko oder an der Ostsee entlang durch Polen ...

So geben Verbraucher im Urlaub richtig Trinkgeld
Auf den Seychellen und in Marokko genügen aber fünf bis zehn Prozent, in Ghana wird üblicherweise nur aufgerundet. Kleinere ...

So geben Verbraucher im Urlaub richtig Trinkgeld (FOTO)
Auf den Seychellen und in Marokko genügen aber ... sie den passenden Last-minute-Urlaub für jedes Budget und sparen durch ...

Seenotrettung und Sea-Watch 3:
Warum nicht nach Marokko, Tunesien, Algerien oder Ägypten – dort machen deutsche Urlaub, also ist es dort auch sicher! ...

Studiosus startet in die Saison 2020: Mehr als 20 neue Fernreisen von Ägypten bis Vietnam
Zwei haben Marokko zum Ziel ... in Asien machen viele neue Angebote Lust auf Urlaub mit Studiosus. Gleich drei neue Reisen ...

Reiseziele 2019 - Das sind die Urlaubs-Ziele der Menschen aus MV in diesem Sommer
Vor allem Nordafrika mit Marokko, Tunesien und Ägypten waren sehr gefragt“, weiß Prof. Dr. Werner Gronau, Tourismus ...

auf Whatsapp teilen auf Facebook teilen auf Twitter teilen per Mail teilen
Sein Neuseeland-Urlaub begann traumhaft ... Kamelzüchter und zog in die Wüste Marokkos Es war eine Begegnung mitten in der ...

Abonnieren Sie alle Meldungen von SWR - Südwestrundfunk
Darüber spricht Michael Steinbrecher mit seinen Gästen im "Nachtcafé: Sommer, Urlaub ... in die Wüste Marokkos Es war ...

Fluggastrechte in der EU EuGH-Urteil: Entschädigung auch bei verspätetem Anschlussflug außerhalb der EU
Die europäische Fluggastrechteverordnung gelte aber nicht in Marokko ... viele Menschen in den Urlaub fliegen. ...

Auch interessant
Reisepreisvergleich Marokko
Sparen Sie Geld durch den Preisvergleich von Reisen nach Marokko

Mit dem Reisepreisvergleich bieten wir Ihnen die Möglichkeit, das günstigste Reiseangebot unter den Angeboten nach Marokko aller bekannten Reiseveranstalter zu finden und zu buchen. Mit einem Vergleich der Reisepreise können Sie eine Menge Geld sparen.
Wir bieten Ihnen einen umfassenden Reisepreisvergleich von den klassischen LastMinute-Reisen über Pauschalreisen bis hin zu Frühbucherreisen nach Marokko.

Marokko - Atlantikküste: Agadir / Safi / Tiznit Urlaub

Die südmarokkanische Hafenstadt Agadir ist mit ihren 300 Sonnentagen, dem traumhaften neun Kilometer langen Sandstrand und den vielfältigen Hotelangeboten zu einem wahren Touristenmagnet geworden. Neben den zahlreichen Diskotheken, Restaurants, Bars und Nachtclubs locken am Strand zahlreiche Wassersportarten wie Schwimmen, Surfen und Wasserski. Obwohl in Agadir selbst kaum historische Überbleibsel zu finden sind, eignet sich Agadir, zwischen Altasgebirge und Antiatlas gelegen, als idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die Region. So sind etwa die beliebten Surferorte Taghazout und Tamraght von Agadir aus schnell zu erreichen, das wunderschöne Paradise Valley ist nur einen Katzensprung entfernt und wer ein wenig Abkühlung und Ruhe braucht, der ist ruckzuck in den beeindruckenden Bergen des Atlasgebirges.

Marokko - Atlantikküste: Agadir / Safi / Tiznit Urlaub
Marokko - Atlantikküste: Casablanca / El Jadida / Rabat Urlaub

Wollten Sie schon immer einmal in Ricks Café sitzen, 'As Time Goes By' hören und danach zu Fuß zu einer der größten Moscheen der Welt schlendern? (Die Hassan-II.-Moschee ist mit 210 Metern das momentan höchste religiöse Bauwerk der Welt und kann als eine der wenigen Moscheen in Marokko auch von Nicht-Muslimen besucht werden.) Dann dürfte für Ihren Marokko-Urlaub Casablanca genau das Richtige sein. Ebenso sehenswert ist aber auch die Kathedrale von Casablanca sowie das Mohammed V Viertel. Auch Rabat, die Haupstadt Marokkos,  hat einige historisch sehenswerte Stätten zu bieten: Zum Beispiel die Kasbah des Oudaias, eine königliche Festung aus der Berber-Ära, deren sie umgebenen Gärten man die französische Kolonialzeit noch ansieht. Auch die Medina von Rabat, direkt an der alten Stadtmauer gelegen, ist mit ihren labyrinthähnlichen Straßen und Gässchen sowie den vielen Marktständen und Handwerkern einen Besuch wert.

Marokko - Atlantikküste: Casablanca / El Jadida / Rabat Urlaub
Marokko - Marrakesch Urlaub

Tagsüber locken Geschichtenerzähler, Schlangenbeschwörer und unendlich viele Markstände auf dem Djemaa el-Fna, dem Hauptplatz mitten in der Medina der alten Berberstadt Marrakesch. Ebenso sehenswert sind aber auch der Bahia Palast mit seinem großem Harem sowie die imposanten Ruinen des Palastes El Badi aus dem 16. Jahrhundert. Wer direkt in Marrakesch seinen Urlaub verbringen möchte, sollte versuchen in einem alten Riad, einem traditionellen marrokanischen Haus mit Innenhof oder innenliegenden Garten, unterzukommen.

Marokko - Marrakesch Urlaub

Fakten zu Marokko

Urlaub in Marokko bedeutet ein Königreich im Nordwesten Afrikas zu besuchen. Nur 14 km entfernt vom europäischen Festland liegt Marokko direkt an der Meerenge von Gibraltar. Die nördliche Küste prägt das Mittelmeer, die westliche Küste der Nordatlantik. Landesgrenzen teilt sich Marokko im Süden mit Westsahara, deren politischer Status bis heute ungeklärt ist, sowie im Osten mit Algerien. Auf einer Fläche von 446.550 km² leben in Marokko knapp 34 Millionen Menschen, wobei die Bevölkerungsdichte südlich des Atlasgebirges stark abnimmt. Amtssprachen sind Arabisch und Mazirisch (Berberisch); Französisch wird allerdings ebenfalls von einem Großteil der Bevölkerung aufgrund der vergangenen französischen Kolonialzeit gesprochen. Die Währung in Marokko ist der Dirham (MAD), der aktuelle Wechselkurs liegt bei 10,86 Dirham für einen Euro (Stand 03/19). In der Praxis kommt man aber gut mit einem Verhältnis von 10 Dirham für 1 Euro zurecht. Die Einfuhr und Ausfuhr der marokkanischen Währung ist nicht erlaubt, sodass man sich am Flughafen, an den zahlreichen Geldautomaten oder den vielen Wechselstuben in größeren Städten mit Bargeld versorgen muss.

Sicherheit in Marokko

Marokko ist seit 1956 unabhängig von Frankreich und eine konstitutionelle Monarchie. Im Vergleich zu anderen Staaten in Nordafrika ist die politische Lage sehr stabil, deshalb gilt Marokko als sicheres Urlaubsland. Als europäischer Tourist gilt man aber wie in vielen afrikanischen Ländern als reich und sollte sich deshalb vor Langfingern vorsehen, insbesondere wenn es bei größeren Menschenmengen wie auf Märkten mal eng wird. Das Problem des radikalen Islams spielt im Alltagsleben der Marokkaner keine Rolle, aber man sollte natürlich bei einem Urlaub in Marokko darauf Rücksicht nehmen, dass man sich in einem muslimisch geprägten Land befindet. Dazu gehört, dass man außerhalb der Hotelanlagen dezente Kleidung trägt, die Schultern bedeckt und kurze Hosen sowie Röcke vermeidet. Während des Ramadans kann es wie in vielen anderen islamischen Staaten zu Einschränkungen kommen, wie zum Beispiel geschlossene Restaurants oder geänderte Öffnungszeiten. Die spanischen Enklaven Mellilla und Ceuta im Norden Marokkos am Mittelmeer sind teilweise problematisch, auch auf Reisen in das Landesinnere der Westsahara sollte man besser verzichten, da dort die Rebellen der Polisario weiterhin aktiv sind. Aktuelle Reisehinweise findet man aber auch immer auf der Webseite des Auswärtigen Amtes.

Gesundheit in Marokko

Für einen Urlaub in Marokko sind keine speziellen Impfungen erforderlich, aber die Standardimpfungen gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphtherie, Polio (Kinderlähmung) und Hepatitis A (Gelbsucht, diese holt man sich z.B. über Verunreinigungen im Wasser) sind empfehlenswert. Als vorbeugende Maßnahme gegen Moskitos wird empfohlen, ein herkömmliches Mückenschutzmittel zu verwenden und leichte Kleidung zu tragen, die Arme und Beine bedeckt. Man ist in einer anderen Kultur, also achten Sie bitte auch darauf, dass andere Hygienevorschriften gelten. Trinken Sie kein Wasser aus der normalen Wasserleitung und achten Sie auf die Zubereitung, wenn Sie Lebensmittel auf dem Markt essen.

Anreise nach Marokko

Mit dem Flugzeug

Am einfachsten lässt sich Marokko von Deutschland aus mit dem Flugzeug erreichen. Der internationale Flughafen ist Casablanca; der für den Tourismus wichtigste Flughafen ist allerdings Agadir. Nach Agadir fliegt man von Deutschland in der Regel etwa 4 Stunden. Der Flughafen wird von vielen Chartergesellschaften wie zum Beispiel Ryanair oder Eurowings angeflogen. Die wichtigsten Flughäfen in Marokko:

StadtIATA-CodeName des Flughafens
Ad-DakhlaVILFlughafen Dakhla
AgadirAGAFlughafen Al Massira
CasablancaCMNFlughafen Casablanca
El AaiúnEUNFlughafen El Aaiun Hassan I
EssaouiraESUFlughafen Mogador
FèsFEZFlughafen Fès-Saïss
MarrakeschRAKFlughafen Marrakesch-Menara
NadorNDRFlughafen Nador
OuarzazateOZZFlughafen Ouarzazate
OujdaOFDFlughafen Oujda-Angads
RabatRBAFlughafen Rabat-Salé
TangerTNGFlughafen Tanger-Boukhalef
Tan-TanTTAFlughafen Tan-Tan
TetouanTTUFlughafen Tetouan Sania Ramel

Mit der Bahn

Es gibt leider keine direkten Bahnverbindungen nach Marokko. Die Zugverbindung von Algerien nach Marokko ist seit einigen Jahren aufgrund von Streitigkeiten zwischen den Ländern nicht mehr in Betrieb. Alternativ könnte man mit dem Zug bis nach Algeciras in Spanien fahren und von dort mit der Fähre nach Tanger übersetzen. Von Tanger aus kann man dann alle größeren Städte wie Rabat, Casablanca, Fes und Marrakesch per Bahn erreichen.

Mit dem eigenen Fahrzeug

Aufgrund der Streitigkeiten zwischen Algerien und Marokko ist eine Einreise über Algerien mit dem Auto nicht möglich. Eine Einreise mit dem eigenen Auto oder Motorrad ist aber über Algeciras in Spanien mit der Fähre nach Tanger oder Ceuta möglich. Dabei muss das Fahrzeug beim Zoll deklariert werden und es wird eine grüne Versicherungskarte benötigt, bei der man prüfen muss, dass sie auch für Marokko gilt.

Mit dem Schiff

Fähren nach Marokko werden hauptsächlich von Spanien angeboten, unter anderem von Algeciras, Almeria, Barcelona und Malaga. Aber auch von Genua oder Savona in Italien sowie von Sete in Frankreich kann man Marokko per Schiff erreichen. In Marokko werden dabei vorwiegend die Häfen von Tanger, Nador, Med und Al Hoceima angelaufen.

Einreise nach Marokko

Zur Einreise nach Marokko benötigen deutsche Staatsangehörige lediglich einen Reisepass mit einer Mindestgültigkeitsdauer von 6 Monaten nach Ausreisedatum. Nachdem bei der Einreise entweder schon im Flugzeug, meistens aber erst im Flughafen, von jedem Reisenden ein Einreiseformular ausgefüllt wurde, (Achtung: Kugelschreiber bereithalten :-)) erhalten Sie in Ihrem Reisepass einen Einreisestempel, der zu einen Aufenthalt in Marokko für 90 Tage berechtigt. Wer länger als diese 90 Tage nach Marokko möchte, benötigt dann allerdings ein Visum.

Unterwegs vor Ort

Mit der Bahn

Die größeren Städte wie Rabat, Tanger, Marrakesch, Meknès, Casablanca und Fes sind durch ein zuverlässiges Schienennetz miteinander verbunden. Auf diesen Strecken gibt es in der Regel täglich mehrfache Verbindungen. Da Zugfahrten in Marokko recht günstig sind, sind sie eine gute Alternative zu den meist überfüllten Bussen, die oft langsamer als die Bahn für die gleiche Strecke sind. Noch dazu ist die Eisenbahn eine gute Möglichkeit mit Einheimischen in Kontakt zu treten und so ein wenig mehr über Land und Leute zu erfahren und eventuell sogar einige wertvolle Reisetipps zu erhalten.

Mit dem eigenen Auto oder Leihwagen

Die Verkehrsregeln in Marokko entsprechen weitestgehend denen in Deutschland. Das heißt allerdings nicht, dass die Einheimischen sich auch an diese halten. Gerade wenn keine Polizei in der Nähe ist, scheinen Marokkaner die Verkehrsregeln eher als Empfehlung zu sehen. Überholt wird in der Regel dort, wo sich eine Gelegenheit bietet und dann scheint es egal zu sein, ob man rechts oder links überholt. Auch sollte man nicht davon überrascht sein, dass auf mehrspurig ausgebauten Straßen sogar außerorts nicht nur Autos, Lastwagen und Mopeds unterwegs sind, sondern ebenfalls Fußgänger, Fahrräder, Pferdekutschen, Handkarren sowie Eselkarren. An Ampeln wird besonders innerstädtisch nach den recht langen Rotphasen häufig gehupt. Es scheint so, als wolle man damit die ersten Fahrer in der Schlange vor der Ampel wieder wecken. Als Tourist sollte man sich aber vor allem an die Geschwindigkeitsbeschränkungen halten, denn diese werden recht häufig, zum Beispiel an Ortseingängen per Radar überprüft. Dabei werden Übertretungen streng geahndet und sind auch recht teuer. Innerstädtisch gilt in Marokko ein Tempolimit von 40 km/h, solange nicht anders ausgeschildert. Auf Landstraßen ist das Tempo auf 100 km/h beschränkt, auf Autobahnen 120 km/h. Auch wenn der Straßenverkehr auf den ersten Blick sehr chaotisch aussieht, kommt man mit einer defensiven Fahrweise und etwas Erfahrung im Normalfall gut zurecht.

Große internationale Leihwagenfirmen wie Hertz, Avis, Budget oder Europcar finden sich an den Flughäfen sowie in den größeren Städten. Dabei beginnen die Angebote von einheimischen Verleihfirmen bei etwa 100,- Euro pro Woche, ein Rumdum-Sorglos-Paket mit allen empfehlenswerten Versicherungen erhält man ab ca. 180,- Euro.

Mit dem Bus

In Marokko gibt es ein ziemlich dichtes Busnetz, denn der Bus ist dort das gebräuchlichste Verkehrsmittel. Die größten Busunternehmen mit den sichersten und komfortabelsten Fahrzeugen sind Supratours und CTM (www.ctm.ma). Diese verbinden allerdings nur die größeren Städte, für abgelegenere Ziele ist man also auf kleinere regionale Anbieter angewiesen. Busfahrten sind recht preiswert: So kostet etwa die Strecke Agadir-Essaouira bei CTM 65,- Dirham (ca. 6,50 Euro). Busbahnhöfe (Gare routière) findet man fast in jedem Ort, dort sind auch die Abfahrtszeiten und Routen zu erfahren. Wenn möglich sollte man eine Busfahrt bereits einen Tag zuvor reservieren, spätestens allerdings etwa 1 Stunde vor Abfahrt, sonst sind die Busse oft voll.

Mit dem Taxi

Innerhalb der Städte in Marokko fahren die "Petit Taxis", die oft an einer einheitlichen Farbe zu erkennen sind. Diese müssen einen Taxameter haben, der, darauf sollte man achten, auch bei Beginn der Fahrt eingeschaltet wird. Besser ist es allerdings schon vor Antritt der Fahrt den Fahrpreis mit dem Fahrer auszuhandeln. Der Grundpreis für solch ein Petit Taxi beträgt etwa 1,70 Dirham sowie zusätzlich 2,40 Dirham pro Kilometer. Also sollte man in kleineren Städten kaum über einen Fahrpreis von 15 Dirham hinauskommen.

Außerhalb der Städte und zumeist auch in Richtung Flughafen verkehren die sogenannten "Grande Taxis" oder auch Sammeltaxis. Gerade bei den Sammeltaxis ist es üblich, dass alle Fahrgäste sich den Fahrpreis teilen. Deshalb kann es auch vorkommen, dass ein solches Taxi erst fährt, wenn der Wagen voll besetzt ist oder aber während der Fahrt noch zusätzliche Fahrgäste aufnimmt. Auch hierbei sollte man den Fahrpreis unbedingt vor Abfahrt mit dem Fahrer klären und am besten aufschreiben.

Marokko Klima

Das Klima Marokkos lässt sich grob in drei Bereiche unterteilen:
Ein mediterranes Klima herrscht im Nordwesten und an den Küsten, im Landesinneren im Südosten und Süden dagegen eher ein Wüstenklima. Dazwischen liegt das Atlasgebirge als Wetterscheide mit kontinentalem Klima.

Der Nordwesten und die Küsten

Im Nordwesten des Landes und an den Küsten gibt es trocken-warme Sommer mit Durchschnittstemperaturen von 24 - 26 °C, während die Temperaturen nachts auf etwa 17 °C sinken können. Regen fällt während dieser Zeit hier kaum. In den Wintermonaten von November bis März liegt die Durchschnittstemperatur bei etwa 16 °C und es ist teilweise sehr regnerisch, wobei der Niederschlag von Nord nach Süd entlang der Küste abnimmt (Tanger 900 mm, Agadir 200 mm), aber die Temperaturen steigen.

Das Landesinnere

Sobald man sich von der Küste in Richtung Atlasgebirge bewegt, wird das Klima schnell kontinentaler. Im Sommer zeigt das Thermometer Tagestemperaturen bis zu 45°C an, während in der kalten Jahreszeit die Temperaturen um den Gefrierpunkt liegen können. Mit zunehmender Höhe sinken die Temperaturen, wobei in den Höhen des Atlas die Mittelwerte mit teilweise nur 10 °C sehr niedrig sind. Die Temperatur kann während der kalten Jahreszeit um den Gefrierpunkt liegen. Im Regenschatten der Berge fallen nur 200 - 250 mm Regen. Andererseits erhält die Westseite des Atlas manchmal mehr als 1.000 mm Niederschlag pro Jahr. Im Winter fällt er normalerweise über 1.000 m als Schnee. Einige Berggipfel sind bis zum Sommer schneebedeckt.

Der Süden

Die Sahara-Randgebiete südlich des Atlas haben ein sehr heißes und trockenes Wüstenklima. Pro Jahr fallen nur 20 - 200 mm Niederschläge, die ebenfalls nur sehr unregelmäßig fallen. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt bis zu 31 °C, mit Spitzenwerten tagsüber von 45 °C, sowie Nachttemperaturen, die fast bis zum Gefrierpunkt fallen können. Im Sommer weht in dieser Region oft der Scirocco, ein heißer, staubhaltiger Wind aus der Sahara.

Beste Reisezeit für Marokko

Die beste Reisezeit für Marokko fällt aufgrund der unterschiedlichen Klimazonen sehr unterschiedlich aus. Möchte man seinen Urlaub in der Küstenregion verbringen, also z.B. Rabat, Casablanca oder Agadir, so eignen sich dafür am besten die Monate April bis November. Dann ist es in Marokkos Küstenregionen angenehm warm, man muss kaum mit Regen rechnen und bei bis zu zehn Sonnenstunden am Tag ist das Wetter perfekt für einen angenehmen Strandurlaub.

Möchte man hingegen in seinem Urlaub ins Landesinnere, also etwa nach Marrakesch, dann kommen eher der Frühling und der Herbst als Reisezeit in Frage. Von März bis Mai sowie von September bis November gibt es hier milde bis warme Temperaturen und relativ wenig Regen. Die heißen Sommermonate von Juni bis August sollte meiden, wer etwas hitzeempfindlich ist. Aber auch im Winter ist das Wetter in Marrakesch immer noch um einiges angenehmer als in Deutschland.Das Atlasgebirge ist ein beliebtes Ziel für Wanderer, Naturliebhaber und Abenteurer. Wenn Sie den Atlas besteigen wollen, sollten Sie die klimatischen Bedingungen dort berücksichtigen. Im Vergleich zum Landesinneren ist das Atlasgebirge viel regnerischer. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über niedriger als in den unteren Höhenlagen und ab 1.000 Metern Höhe fällt sogar Schnee. Der Grund dafür ist, dass das Atlasgebirge eine Klimascheide zwischen Nord und Süd bildet und insgesamt höher liegt. Wenn Sie eine Tour durch das Atlasgebirge machen möchten, sind die Monate März, April, Mai sowie Oktober und November die besten Monate.

Insgesamt kann man also sagen, dass die Monate März bis Mai sowie Oktober und November sich am besten für eine Reise nach Marokko anbieten und sind damit auch die beste Reisezeit für eine Rundreise durch Marokko.

Marokko Einkaufen

Auch wenn es für Mitteleuropäer immer noch oft befremdlich ist, so ist das Handeln beim Einkaufen in Marokko fester Bestandteil eines fast jeden Kaufs. Dies kann manchmal nervenaufreibend und anstrengend sein, manchmal aber auch amüsant. Versuchen Sie solange wie möglich zu vermeiden einen konkreten Preis zu nennen. Eine feste Regel gibt es für ein gutes Handelsergebnis leider nicht; in touristisch gut erschlossenen Gegenden wird Ihnen der Händler in der Regel einen noch höheren Einstandspreis nennen. Halbwegs zufrieden kann man dabei meistens sein, wenn man am Ende unter der Hälfte des zuerst genannten Preises landet. Scheuen Sie sich auch nicht einmal "Nein" zu sagen, wenn Sie das Gefühl haben, dass die Ware den zuletzt genannten Preis des Händlers einfach nicht wert ist. Wenn Sie das ständige Handeln vermeiden wollen, dann kaufen Sie in staatlichen Geschäften in denen alle Waren zu Festpreisen angeboten werden.

Marokko Mitbringsel

Grundsätzlich sollten Sie versuchen Ihre Mitbringsel aus Marokko nicht in den speziell für Touristen eingerichteten Geschäften zu kaufen, die von Keramik über Schuhe und Schmuck sowie Lederwaren alles Mögliche anbieten. Schauen Sie lieber in den vielen Souks nach den entsprechenden Händlervierteln: hier ist das Angebot größer, die Qualität besser und die Preise moderater. Wichtig ist aber auch, dass Sie die Souvenirs in Regionen kaufen, wo sie auch beheimatet sind: So ist z.B. Fés nicht nur für Kupferarbeiten sondern auch für die wunderschönen weiß-blauen Keramiken bekannt, Silberschmuck der Berber und Touaregs kaufen Sie am besten in Südmarokko, schöne Lederwaren sind in vielen Souks unter anderem in Marrakesch, Rabat oder Fès zu finden. Ein besonderes Mitbringsel ist auch das Öl des Arganbaums, der nur in Marokko wächst und bei einer Fahrt über Land oft die Straßen säumt. Das aus den Nüssen des Baums in aufwendiger Handarbeit gepresste Öl hat einen nussigen Geschmack und wird nicht nur als Speiseveredlung benutzt, sondern findet auch Anwendung in zahlreichen Kosmetikprodukten sowie in der Naturheilkunde.