Fuerteventura Urlaub

Wenn Sie nach einem unvergesslichen Urlaub suchen, sind Sie auf Fuerteventura genau richtig. Mit seinen atemberaubenden Stränden und endlosen Aktivitäten werden Sie in der Lage sein, Erinnerungen zu schaffen, die ein Leben lang anhalten. Von Windsurfen bis Kajakfahren, auf dieser fantastischen Insel ist für jeden etwas dabei. Und wenn Sie nicht damit beschäftigt sind, alles zu erkunden, was Fuerteventura zu bieten hat, können Sie sich an einem der vielen schönen Strände entspannen und die Sonne genießen.Fuerteventura ist eine der Inseln, aus denen die Kanarischen Inseln (spanisch: Las Islas Canarias) bestehen. Sie ist nach Teneriffa die zweitgrößte Insel der Kanaren und hat etwa 106 000 Einwohner. Fuerteventura befindet sich südlich von Lanzarote, die beiden Inseln liegen nur 11 km voneinander entfernt.
Im Sommer zählt Fuerteventura auch bei Wind- und Kitesurfern in Europa zur ersten Wahl durch ideale Wetter- und Windbedingungen.

Fuerteventura Urlaub
Wetter in Puerto del Rosario, ES

Do. 12:00 Uhr, Ein paar Wolken

22°C

64%
19 km/h, ONO
06:00

1018 hPa
10 km
19:45

Wettervorhersage für Puerto del Rosario, ES
Donnerstag22°/17°
Freitag23°/18°
Samstag22°/18°
Sonntag22°/18°
Montag22°/18°
News zu Urlaub Fuerteventura

Einfach Urlaub ohne Sorgen
Ordentlich und sauber, Essen und Getränke top, Pools top. Kinderbetreuung sah gut aus, aber nicht genutzt. Das Hotel ist für Familien mit Kindern die absolute Topwahl. Es sind viele Baby und Kinder da ...

TV-Star Julia Dahmen: erster Türkei-Urlaub live im Fernsehen
Strandstudio mit Stargast: Der Reisesender überträgt vom 31. Mai bis 3. Juni 2022 täglich vier Stunden aus Antalya. Julia Dahmen, die mit ihrer Familie erstmals die türkische Riviera bereist, berichte ...

Perfekter Relax-Urlaub - Bahiazul Resort Fuerteventura
Tolle Kombination aus Ferienhaus- und Hotelurlaub, hier findet man alles! Personal extrem fürsorglich und freundlich, ruhige Anlage, gutes Buffetessen. Etwas ausserhalb von Corralejo, aber mit guter ...

Eine Ziegenfarm besuchen, heimischen Ziegenkäse probieren und dazu ein Glas Ziegenlikör trinken
Regen kommt auf Fuerteventura nur selten vor, üblicherweise an nicht mehr als 19 Tagen pro Jahr. Der Niederschlag, der zum überwiegenden Teil zwischen November und Dezember fällt, kommt allerdings ...

Kanaren-Urlaub 2022: Inzidenz, Einreise und Corona-Regeln
Aktuelle Lage auf Teneriffa, Gran Canaria, Lanzarote & Co. Spanien und damit auch die Kanaren erfassen nur noch Corona-Fälle von über 60-Jährigen. Eine Inzidenz, die sich auf die Gesamtbevölkerung ...

Bildungsurlaub: So nutzen Sie ihr Recht auf 5 bis 10 Tage bezahlten extra Urlaub pro Jahr!
Darunter fällt ein Führungskräftetraining in Frankfurt genauso wie eine Woche Yoga auf Fuerteventura. Bildungsurlaub: Arbeitnehmer haben Anrecht auf 5-10 Tage bezahlten extra Urlaub pro Jahr ...

Wetter und Klima Fuerteventura
Nach einer leichten Abkühlung in dieser Woche, könnte es in der nächsten bereits wieder heiß werden. Eine Hitzewelle, die ganz Deutschland erreicht? Und wie nachhaltig ist die warme Luft? Unsere ...

Actionfilm (USA/F/BUL/D 2016) RTL2
Die Paare, die den Schritt gewagt haben, sich zu verloben, ohne sich vorher gesehen zu haben, verbringen gemeinsam einen Urlaub auf Fuerteventura. Dort wird sich zeigen, ob diese Veränderung die Paare ...

Auch interessant
Reisepreisvergleich Fuerteventura
Sparen Sie Geld durch den Preisvergleich von Reisen nach Fuerteventura

Mit dem Reisepreisvergleich bieten wir Ihnen die Möglichkeit, das günstigste Reiseangebot unter den Angeboten nach Fuerteventura aller bekannten Reiseveranstalter zu finden und zu buchen. Mit einem Vergleich der Reisepreise können Sie eine Menge Geld sparen.
Wir bieten Ihnen einen umfassenden Reisepreisvergleich von den klassischen LastMinute-Reisen über Pauschalreisen bis hin zu Frühbucherreisen nach Fuerteventura.

Wollen Sie den Sand zwischen deinen Zehen spüren? Besuchen Sie Fuerteventura!

Fuerteventura, eine der Kanarischen Inseln, ist ein wunderschönes Urlaubsziel. Das Wetter ist das ganze Jahr über warm und sonnig, mit einer Durchschnittstemperatur von etwa 24 Grad Celsius. Es gibt viele Aktivitäten, die Sie beschäftigen, wie Schwimmen, Sonnenbaden, Windsurfen und Wandern. Oder Sie entspannen einfach am Strand und genießen die atemberaubende Aussicht. Neben den wunderschönen Stränden hat Fuerteventura auch sanfte Sanddünen zu bieten, die für eine einzigartige Landschaft sorgen. Die Einheimischen sind freundlich und einladend, und es gibt viele Restaurants und Bars, in denen Sie traditionelle spanische Speisen und Getränke genießen können. Wenn Sie nach einem erholsamen Urlaubsort mit wunderschöner Landschaft und tollem Wetter suchen, ist Fuerteventura die perfekte Wahl.

Warum Fuerteventura als Urlaubsziel wählen?

Die Kanarischen Inseln sind ein beliebtes Urlaubsziel für Menschen auf der ganzen Welt, und Fuerteventura ist eine der beliebtesten Inseln der Kette. Es gibt viele Gründe, warum Fuerteventura ein großartiger Ort für einen Urlaub ist. Die Insel hat unberührte Strände mit kristallklarem Wasser, die sich perfekt zum Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen eignen. Das Wetter ist das ganze Jahr über sonnig und warm, sodass Sie immer einen Platz am Strand finden können, um sich in der Sonne zu entspannen. Und es gibt viele Aktivitäten, die Sie beschäftigen, von Windsurfen und Kitesurfen bis hin zu Wandern und Radfahren. Wenn Sie also auf der Suche nach einem schönen und erholsamen Urlaubsziel sind, sollten Sie unbedingt Fuerteventura auf Ihre Liste setzen.

Was ist die Geschichte von Fuerteventura?

Die Kanarischen Inseln sind ein spanischer Archipel im Atlantischen Ozean vor der Küste Marokkos. Die Inseln sind in zwei Gruppen unterteilt: die sechs westlichen Inseln und die vier östlichen Inseln. Fuerteventura gehört zu den östlichen Inseln und ist die zweitgrößte Insel der Gruppe. Die Insel wurde zuerst von den Berbern und dann von den Spaniern besiedelt. Die Insel hat eine reiche Geschichte, die Piraten, Konquistadoren und Siedler umfasst. Heute ist Fuerteventura ein beliebtes Touristenziel für diejenigen, die seine wunderschönen Strände und atemberaubenden Landschaften genießen möchten.

Fuerteventura ist eine Vulkaninsel im Atlantischen Ozean, etwa 100 km von der Küste Afrikas entfernt. Die Insel gehört zu den Kanarischen Inseln und ist seit über 3.000 Jahren von Menschen bewohnt. Die ersten Siedler auf Fuerteventura waren wahrscheinlich Berber aus Nordafrika. Die Insel wurde später im 15. Jahrhundert von den Spaniern kolonisiert. 1502 machte Christoph Kolumbus auf seinem Weg nach Amerika Halt auf Fuerteventura. Die Insel war ein wichtiger Haltepunkt für Schiffe, die von und nach Amerika reisten, und Heimat einer großen Anzahl von Piraten. 1730 eroberten die Briten Fuerteventura und hielten es vier Jahre lang, bevor sie es an Spanien zurückgaben. 1834 erklärten die Spanier Fuerteventura zur Provinz Gran Canarias.

Was sind die besten Strände auf Fuerteventura?

Fuerteventura ist eine wunderschöne Insel der Kanarischen Inseln. Die Strände gehören zu den besten der Welt und sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Einer der beliebtesten Strände der Insel ist der Strand von Corralejo. Dieser Strand ist bekannt für sein klares Wasser und seinen weißen Sand. Es ist auch ein großartiger Ort zum Surfen oder Windsurfen. Ein weiterer toller Strand auf Fuerteventura ist der Strand von Caleta de Fuste. Dieser Strand hat kristallklares Wasser und feinen weißen Sand. Es ist auch ein großartiger Ort zum Schwimmen, Sonnenbaden und Schnorcheln. Wenn Sie nach einem ruhigen Strand suchen, an dem Sie sich entspannen können, dann fahren Sie zum Antigua Beach. Dieser Strand ist bekannt für seine friedliche Atmosphäre und die atemberaubende Aussicht.

Was kann man auf Fuerteventura unternehmen?

Auf Fuerteventura gibt es viel zu tun – vom Sonnenbaden und Schwimmen an den Stränden bis hin zur Erkundung der vielen Dörfer und Städte der Insel. Wenn Sie ein bisschen Aufregung suchen, gibt es viele Kneipen und Diskotheken, in denen Sie sich austoben können. Oder wenn Sie es lieber gemütlich angehen möchten, warum mieten Sie nicht ein Auto oder Fahrrad und erkunden die natürliche Schönheit der Insel in Ihrem eigenen Tempo? Eine der beliebtesten Aktivitäten auf Fuerteventura ist das Beobachten von Walen. Jedes Jahr zwischen Dezember und April ziehen Buckelwale in die Gewässer um Fuerteventura, um ihre Jungen zur Welt zu bringen und zu säugen.

Was sind die besten Restaurants auf Fuerteventura?

Wenn es darum geht, den perfekten Ort zum Essen im Urlaub zu finden, ist Fuerteventura genau das Richtige für Sie. Es gibt unzählige Restaurants, die über die ganze Insel verstreut sind, jedes mit seiner eigenen einzigartigen Atmosphäre und Speisekarte. Von traditioneller spanischer Küche bis hin zu internationalen Favoriten ist für jeden Geschmack etwas dabei. Hier sind einige der besten Restaurants auf Fuerteventura, die Sie während Ihres Aufenthalts unbedingt besuchen sollten:

  • El Calor de Canarias – Dieses Restaurant ist ein Muss für alle, die ein echtes spanisches Speiseerlebnis suchen. Auf der Speisekarte stehen traditionelle Gerichte wie Tapas und Paella sowie lokale Weine und Biere.
  • The Beach House – Wenn Sie auf der Suche nach einem entspannten Essen am Strand sind, ist The Beach House der richtige Ort für Sie.
  • Piramide – Dieses Restaurant befindet sich in Corralejo und bietet eine Auswahl an internationalen Gerichten. Die Meeresfrüchte sind hier besonders gut, also bestellen Sie auf jeden Fall etwas von der Speisekarte mit Fisch oder Schalentieren.
  • Rancho Texas – Dieses Cowboy-Themenrestaurant befindet sich in Caleta de Fuste und bietet eine große Auswahl an Tex-Mex-Gerichten. Sie können mit nichts auf der Speisekarte etwas falsch machen, aber wir empfehlen, die Enchiladas oder Fajitas zu probieren.

Fazit Fuerteventura Urlaub

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein Urlaub auf Fuerteventura eine großartige Möglichkeit ist, sich zu entspannen und das schöne Wetter und die Strände zu genießen. Es gibt viele Aktivitäten und Attraktionen, die Sie beschäftigen werden, und die Einheimischen sind freundlich und einladend. Wenn Sie also nach einem sonnenverwöhnten Kurzurlaub suchen, sollten Sie unbedingt Fuerteventura auf Ihre Liste setzen!

Fakten zu Fuerteventura

Die Insel Fuerteventura ist etwa 100 km lang und 30 km breit. Die Berge (vulkanischen Ursprungs) im Norden erreichen eine Höhe von bis zu 700 m über dem Meeresspiegel (Maxorata). Der höchste Gipfel ist im Süden - Halbinsel Jandía, der Pico de la Zarza (807 m).
Fuerteventura ist eine Vulkaninsel, an manchen Stellen unberührt, an anderen stark touristisch erschlossen. "Fuerteventura" bedeutet grob übersetzt "starke Winde" oder Fuerte (Stark) Ventura ( Abenteuer).

Gemeinden auf Fuerteventura

Fuerteventura ist in sechs historische Gemeinden unterteilt (obwohl die meisten touristischen Gebiete recht neu sind):

  1. Puerto del Rosario. Die Hauptstadt an der Ostküste, mit Flughafen im Süden. Das Gemeindegebiet erstreckt sich bis zur Westküste, wenige touristische Attraktionen befinden sich in diesem Gebiet.
  2. La Oliva. Deckt den gesamten Norden der Insel ab, ist aber trotzdem recht klein. Die Isla de Lobos ist auch Teil der Gemeinde. Bekannt für Corralejo, Villaverde, El Cotillo und Parque Holandes
  3. Betancuria. Die ehemalige Hauptstadt ist ein beliebtes Ausflugsziel - zusammen mit Valles de Santa Inés und Vega de Río Palmas.
  4. Antigua. Mit Caleta de Fuste
  5. Tuineje. Mit Gran Tarajal
  6. Pájara. Die südliche Halbinsel, mit den Touristenzentren Costa Calma und Morro Jable. Enthält den Naturpark Jandía, das kleine und abgelegene Cofete und Villa Winter.

Orte auf Fuerteventura

  • Corralejo
  • Ajuy - Das kleine Fischerdorf an der Westküste ist immer einen Besuch wert und nicht überlaufen. Hier kann man die Höhlen von Ajuy besuchen, aber auch die Felsen sind schon sehr sehenswert. Außerdem gibt es einen schwarzen Sandstrand. Es gibt genügend Parkplätze für Autos. Auch ein kleines Restaurant ist hier - mit freundlicher Bedienung, einfachen spanischen Speisen und Getränken. Schwimmen ist hier nicht zu empfehlen - nach ein paar Metern Strand wird es sehr tief und es gibt starke Strömungen. Man kann aber auch einfach im ruhigen, seichten Wasser liegen und sich vom Atlantik erfrischen lassen.
  • Cofete - Ein kleines Dorf im Süden (Westküste davon), Halbinsel Jandia. Es hat nichts mit den Touristenhäfen an der restlichen Südküste zu tun. Es ist eine Reise wert, wenn Sie ein Auto haben - ohne ist es schwer zu erreichen. Der Ort selbst ist nicht sehr groß, hat aber eine Bar.
    Zu Francos Zeiten gab es hier ein militärisches Sperrgebiet. Von hier aus verfolgte Franco seine Interessen in Afrika. In der Nähe befindet sich auch die Villa Winter, die nach dem Namen des Erbauers (Gustav Winter) benannt ist und um die sich viele Legenden ranken.
    Es gibt einen nicht gefährlichen, aber sehr schönen Strand. Hier halten sich kaum Menschen auf. In der Umgebung von Cofete gibt es viele Orte, wo man schöne Landschaftsaufnahmen machen kann.
  • Costa Calma - An der Süd-Ost-Küste, deutsch orientiert. Der richtige Ort für Entspannung ohne Stress. Der Ort Costa Calma liegt außerhalb des Touristenortes. Es gibt nur wenige Häuser. In dem Touristenort Costa Calma dreht sich alles um den Touristen.
    Ewig lange gelbe Sandstrände kennzeichnen den Ort, welche zu langen Spaziergängen einladen. Im Bereich des Ortes selbst sind sie bewacht und recht beengt. Nach Süden hin wird es weniger sandig. Hier teilen sich die Surfer und die Kitesurfer ihr Revier. Die Wellen und der Wind sind hier immer sicher.
  • El Cotillo - Westlich von Corralejo. Es ist ein kleiner Ort, der erst seit ein paar Jahren im Fokus des Tourismus steht. Das individuelle Leben hat sich noch nicht so sehr mit dem Touristen vermischt. Dies ist ideal für Individualtouristen.
    Die Touristenbusse fahren auch an El Cotillo vorbei. Das Ziel ist die Festung des alten Fischerdorfes, in der früher Kalk gebrannt wurde. Vom Turm aus wurde beobachtet, ob sich Piraten der Insel näherten. In der Festung sind Kunstbilder ausgestellt. Für einen Blick auf El Cotillio reicht dieser Stopp aus. Aber auch neben der Festung hat der Ort einiges zu bieten. In dem kleinen Cotillo gibt es erstaunlich viele gute Restaurants (vor allem kanarische und italienische Küche).
    Der Ort hat viele Besonderheiten. Von der Festung aus hat man einen schönen Blick auf die Küsten im Norden und Süden. Der Lagunenstrand im Norden in Richtung Leuchttürme ist für Familien mit kleinen Kindern geeignet. Im Süden rollen die Wellen härter an den Strand.
    Es gibt einen stündlichen Bus von Corralejo nach El Cotillo. Die direkte Busverbindung mit Puerto del Rosario ist viel seltener. Am besten ist es, den Ort mit einem Mietwagen zu besuchen - das Parken ist unproblematisch.
  • Jandia - Ein rein touristisches, künstliches Dorf, das an Morro Jable angrenzt.
    Jandia selbst besteht nur aus Hotels, Geschäften, Bars und Restaurants. Das Dorf hat aber sogar einen kleinen Zoo.
    Das wichtigste Kapital von Jandia ist sicherlich der Strand. Von Morro Jable aus erstreckt sich der Strand mit dem leuchtend gelben Sand weit nach Osten. Es gibt Strandabschnitte, die bewacht sind (mit Mietliegen, Bars und Fastfood), aber auch Abschnitte, wo man ganz alleine ist.
    In Richtung Morro Jable sind die Wellen kaum zu spüren. Nach Osten hin werden die Wellen stärker. An der Ecke, wo es nach Norden geht, trennt ein Felsen den Strand - dort kann man hohe Wellen genießen.
    Die Hauptstraße ist gleichzeitig die Einkaufsstraße. Alle befinden sich im Norden der Straße, so dass man immer einen Blick auf das Meer hat.
    Am Donnerstag findet der afrikanische Markt auf dem Marktplatz von Jandia statt. Hier kann man Plagiate aller Art kaufen - zusätzlich zu frischem Obst und Gemüse.
  • Morro Jable - Das Dorf beginnt mit dem Hafen. Es gibt eine tägliche Fährverbindung nach Las Palmas - ca. 3,5h Stunden. Morro Jable kann nicht direkt vom Hafen aus erreicht werden, eine Felswand versperrt den Weg.
    Das Dorf Morro Jable erhebt sich den Berg hinauf. Hier wohnen die Menschen, die in den Hotels von Jandia arbeiten. Vom Hafen aus muss man den Berg hinaufgehen, dann hinunter zum Dorfzentrum. Der Ortskern ist noch nicht von Touristen vereinnahmt und es gibt bis spät in die Nacht etwas zu tun.
  • Pájara - Die Hauptstadt der südlichen Provinz, aber es ist nur ein kleines Dorf in der Mitte der Insel. Hier fließen die Steuern aus Costa Calma und Jandia - was sich in der Stadt (wie im Rathaus) zeigt. Im Sommer gibt es sogar ein Süßwasserschwimmbad - im Gegensatz zu den Wasserpreisen auf der Insel.
    Die Stadt ist trotzdem sehenswert, um einen Einblick in das Leben der Einheimischen zu bekommen. Sie können die spanische Küche genießen - oder den Kaffee "Leche y Leche". Das ist ein Espresso, auf den man süße Kondensmilch gibt. Wenn man ihn umrührt, wird er zu süßem Milchkaffee, wenn nicht, dann hat man ein besonderes Geschmackserlebnis.
    Die Kirche im Zentrum hat ein schönes Portal. Hier kann aztekische Kunst besichtigt werden. Es gibt viele Spekulationen darüber, wie diese Werke entstanden sind. Die plausibelste - ein Mönch kam nach der Reise nach Südamerika reich nach Hause und stiftete dieses Portal.

Fortbewegung auf Fuerteventura

Mit dem Auto

Ein Mietwagen ist die beste Option, um die abgelegenen Wildnisgebiete zu erkunden, und es gibt zahlreiche Autovermietungen.

Mit dem Bus

Die Buslinien von Puerto del Rosalio (über den Flughafen) nach Correlejo, Caleta de Fuste, Morro del Jable und Cotillo sind einfach zu handhaben, günstig und sehr zuverlässig (Fahrpläne). Von Correlejo aus ist es sehr einfach, zu den Dünenstränden südlich der Stadt zu gelangen.

Mit dem Fahrrad

Ein Mountainbike zu mieten ist eine großartige Möglichkeit, die Insel zu erkunden. Es gibt viele Radwege, die parallel zu den Hauptstraßen verlaufen und viele gut markierte Trails.

Aktivitäten auf Fuerteventura

Wichtige Zentren des Tourismus sind Jandia und Costa Calma im Süden und Corralejo im Norden.

  • Strände: Es gibt viele bewachte, aber man kann auch abgelegene finden (indem man ein Stück fährt und dann alleine an einem kilometerlangen Strand ist). Viele Farben sind "verfügbar" - weiß, gelb, schwarz...
  • Surfen: Im Sommer ist Fuerteventura die erste Wahl für Wind- und Kitesurfer in Europa. Ideale Wetter- und Windbedingungen locken viele Sportbegeisterte (Wind- und Kitesurfen) an. An der Playa de Sotavento finden regelmäßig internationale Wettbewerbe statt, bei denen auch Touristen die spektakulärsten Sprünge beobachten können.
  • Schwimmen: Auch die Wellengrößen sind unterschiedlich - es gibt Orte, an denen es praktisch keine Wellen gibt, aber auch Orte, an denen die Wellen so heftig sind, dass vom Baden abgeraten wird.
  • Gehen Sie in die Berge, um zu sehen, wie die Einheimischen über Jahrhunderte auf dieser trockenen Insel überlebt haben.
  • Entdecken Sie die starken Verbindungen mit den Ländern Südamerikas. Lernen Sie ein paar Wörter wie GuaGua (wah wah - "Bus")